.

.

Aktuelle Seite: Start Kategorieblog der Einsätze Erneuter Einsatz wegen Jungenten in Not

Erneuter Einsatz wegen Jungenten in Not

Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr Freiamt erneut, alarmiert durch die Leitstelle, ausrücken. Grund war, wie schon tags zuvor, dass mehrere Entenküken in eine Güllegrube gefallen waren.

Bereits am Vortag war die Wehr vor Ort und sondierte die Lage. Zu diesem Zeitpunkt wurde durch eine Privatperson ein Steg gebaut, über den die Küken die etwa 6 Meter Tiefe Grube verlassen sollten.

Leider Liesen sich die jungen Tiere nicht dazu bringen über den Steg nach oben zu kommen. Da bereits zwei Küken verendet waren musste nun gehandelt werden um das Leben der fünf verbliebenen Entenküken zu retten. In einer etwa zwei Stündigen Rettungsaktion wurden die Küken mit Köchern eingefangen und anschließend in einem nahen Weiher ausgesetzt.

Dieser Vorgang gestaltete sich recht schwierig, weil die Küken durch ihre Mutter immer wieder weg von den Köchern, in die Mitte des etwa 14 Meter breiten Behälters, getrieben wurden.

Da der Behälter knapp 2 Meter tief mit Schlamm und Gülle gefüllt war, war ein Einsteigen durch die Einsatzkräfte nicht möglich.

Mit einem Köcher wurde versucht, die Küken einzufangen

Einsatz19 1 IMG 4624

 

Einsatz19 2 IMG 4629

Rettungsaktion nach rund 2 Stunden erfolgreich abgeschlossen

Einsatz19 3 index

 

Schlagzeilen

Rauchwarnmelderpflicht auch in Baden-Württemberg

Rauchwarnmelder retten leben! Im Juli 2013 ist nun auch in Baden-Württemberg eine Rauchwarnmeldepflicht in der Landesbauordnung im Wohnbereich verankert worden. Für neu errichtete Wohngebäude gilt die Regelung ab sofort. Für Bestandsbauten gilt eine Frist zur Nachrüstung bis Ende 2014.

 

Aktuelle Seite: Start Kategorieblog der Einsätze Erneuter Einsatz wegen Jungenten in Not