.

.

Aktuelle Seite: Start Kategorieblog der Einsätze Einsatz 27 - Wohnungsbrand

Einsatz 27 - Wohnungsbrand

Am Sonntag, den 13.11.2016, wurde die Feuerwehr Freiamt gegen 13.30 Uhr von der integrierten Leitstelle Emmendingen wegen eines Wohnungsbrandes in den Keppenbacher Schützenweg alarmiert.

In einer im betroffenen Gebäude befindlichen Wohnung war es im Bereich der Elektrik zu einem Feuer gekommen, das sich von dort ausbreitete. Die in der Wohnung befindlichen Rauchmelder hatten zügig Alarm gegeben, so dass bereits früh alle im Gebäude befindlichen Personen gewarnt wurden und ein Notruf abgesetzt wurde.

Nachdem die Brandstelle durch die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte lokalisiert war und das Feuer bekämpft wurde, konnte mit entsprechenden Belüftungsmaßnahmen begonnen werden, um die Wohnung wieder rauchfrei zu machen. Die Feuerwehr Freiamt setzte zur Brandbekämpfung insgesamt vier Trupps unter schwerem Atemschutz und zwei C-Rohre ein. Ferner wurde eine Wärmebildkamera der Feuerwehr Emmendingen angefordert – die Feuerwehr Freiamt wird ihre durch Spenden finanzierte Wärmebildkamera erst in den kommenden Wochen erhalten.

Gegen 17 Uhr waren alle Einsatzkräfte wieder eingerückt und alle Geräte wieder einsatzbereit.

Wir weisen gerne nochmals auf die Wichtigkeit von Rauchmeldern hin, die nicht nur verhindern, dass ein umfangreicher Schaden entsteht, sondern die auch alle im Gefahrenbereich befindlichen Personen warnen, nachts wecken, und so ihr Leben schützen.

Neben der Feuerwehr Freiamt, war der stellvertretende Kreisbrandmeister Karl Weiß aus Kenzingen, die Feuerwehr Emmendingen mit dem Komandowagen, das DRK Ottoschwanden-Freiamt, der Rettungsdienst Emmendingen sowie sie Polizei an der EInsatzstelle anwesend.

 

Im Folgenden sehen sie einige Bilder der Einsatzstelle:

Wir möchten an dieser Stelle darauf Hinweisen, das Einsatzbilder ausschließlich von autorisierten Einsatzkräften gemacht werden, bzw. wenn die Gesamtsituation dies ermöglicht

 

Beginn der Löscharbeiten

Einsatz27 FK IMG 9925

Starke Verrauchung nach öffnen der Türen - die Gefahr eine Rauchgasdurchzündung ist in diesem Moment nicht ausgeschlossen.

Einsatz27 FK IMG 9948

Blick auf die Gebäudevorderseite

Einsatz27 FK IMG 9941

Löschfarzeug im Hof, von hier aus wurde der Löschangriff ....

Einsatz27 Lschfahrzeug Hof

.... über den Rückwärtigen Gebäudebereich geführt

Einsatz27 Zugang rueckseite

Einsatz des Belüfungsgeräts zum Entrauchen des Gebäudes

Einsatz27 FK IMG 9934

Weiter waren auch auf der Vorderseite am Haupteingang die Einsatzkräfte ins Gebäude vorgedrungen.

Einsatz27 Zugang Vorderseite

Rettungsdienst und DRK-Ortsverband waren mit Zahlreichen EInsatzkräften vor Ort und ....

Einsatz27 P1170323

.... übernahmen die Nachbetreuung der eingesetzten EInsatzkräfte.

Einsatz27 Nachbetreuung

Einsatzkräfte im Bereitstellungsraum.

Einsatz27 Bereitstellungsraum Einsatzkraefte

Stromversorugung vom Fahrzeug aus.

Einsatz27 Ansicht Vorderseite

 Die Freiwillige Feuerwehr war mit 40 Mann im Einsatz.

 Einsatz27 FK IMG 9933

 

Schlagzeilen

Rauchwarnmelderpflicht auch in Baden-Württemberg

Rauchwarnmelder retten leben! Im Juli 2013 ist nun auch in Baden-Württemberg eine Rauchwarnmeldepflicht in der Landesbauordnung im Wohnbereich verankert worden. Für neu errichtete Wohngebäude gilt die Regelung ab sofort. Für Bestandsbauten gilt eine Frist zur Nachrüstung bis Ende 2014.

 

Aktuelle Seite: Start Kategorieblog der Einsätze Einsatz 27 - Wohnungsbrand